Zodiak Kopfkraut Re-loaded


Februar 10th, 2010 | 0 Kommentare ...  

Zodiak Kopfkraut Re-loaded

Von

Das Berliner Label KRAUTOPIA hat einen sagenumwobenen Berliner Ort temporär reaktiviert: das ZODIAC (auch “ZODIAK Free Arts Lab”), den ersten Berliner Undergound-Club, in dem sich Ende der 1960er-Jahre berühmt-berüchtigte Aktivisten aus Musik, Kunst und außerparlamentarischer Opposition trafen.

Das diesjährige Programm hält etliche Überraschungen bereit, so z.B. die Einladung prominenter Gastmusiker.

Am Donnerstag, den 11. Februar 2010 werden Berlins erste NeoKrautrocker, die Gruppe *atelierTheremin* zusammen mit einer Persönlichkeit auf der Bühne stehen, die Musikgeschichte geschrieben hat: mit Wolfgang Seidel am Schlagzeug. Wolfgang Seidel (aka Wolf Sequenza) war der erste Schlagzeuger der legendären Band TON STEINE SCHERBEN. Er veröffentlichte als Herausgeber das Buch “”Scherben – Musik, Politik und Wirkung der Ton Steine Scherben” und trug zu dieser wohl besten Publikation zur Bandgeschichte mehrere eigene Texte bei. Bis Heute agiert Wolfgang Seidel als kompromissloser antikommerzieller Anti-Musiker im Bereich experimenteller Klangforschung. Mit Conrad Schnitzler, dem Freund und Begründer des Zodiak-Free-Arts-Lab, formte er das Klangbild so radikaler Formationen wie KLUSTER, ERUPTION, KILOWATT und setzt dies kontinuierlich fort in seiner bestehenden Gruppe POPULÄRE MECHANIK.

(Beginn: 20 Uhr, Konzert: 21.00 Uhr).

Am 11. Februar ist weiterhin eine von KRAUTOPIA vor Ort realisierte Ausstellung zu sehen:

Free Arts Lab ´69 – Eine Ausstellung mit Fotos von Detlef Krenz aus dem legendären Berliner ZODIAK-Club von 1969

Konzert: atelierTheremin mit Wolfgang Seidel als Special Guest

Donnerstag, 11. Februar 2010. Eintritt frei!

ZODIAC (WAU / im HAU 2, Hebbel am Ufer),

Hallesches Ufer 32, 10963 Berlin (Ecke Großbeerenstraße, Kreuzberg).



Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: