Stooges-Gitarrist Ron Asheton gestorben


Januar 6th, 2009 | 0 Kommentare ...  

Stooges-Gitarrist Ron Asheton gestorben
The Stooges, Ron rechts

Von

Nach einer Meldung der Ann Arbour News ist der Gitarrist der Stooges Ron Asheton gestorben. Dies bestätigte Iggy Pop und das Management der Stooges.

Demnach wurde Ron Asheton heute am 6. Januar in seinem Haus in Michigan aufgefunden. Ron soll dort an einem Herzanfall gestorben sein. Ron Asheton wurde 60 Jahre alt.

Ein Statement von Iggy Pop, Stooges Schlagzeuger und Ashetons Bruder scott Asheton, Bassist Mike Watt und Saxophonist Steve Mackay besagt, dass “alle von Ron’s Tod geschockt und tief berührt sind. Ron war ein großer Freund, Bruder, Musiker und schlicht unersetzbar.”

Iggy sagte “er sei sein größter Freund gewesen”.

Ron Asheton war der Gitarrist und zusammen mit seinem Bruder Scott Asheton, Sänger Iggy Pop und Bassist Dave Alexander Mitbegründer der Stooges. Ron Asheton hatte maßgeblichen, wenn nicht den Anteil an den ersten beiden Stooges Alben The Stooges und Funhouse, welche heute als die Klassiker des modernen Rock und Vorläufer des Punk gelten. Auf ihnen finden sich die Stücke wie No Fun, I Wanna be Your Dog oder Down on the Street und Loose, das von vielen, wenn nicht jeder Rockband einmal im Leben gecovert wurde.

Zu den Aufnahmen von Stooges drittem Album Raw Power (1973) wechselte Ron an die Bassgitarre. Raw Power gilt als das stärkste Rockalbum das je aufgenommen wurde.

Nach dem kommerziellen Mißerfolg von Raw Power verließ Asheton die Stooges wieder und soielte in verschiedenen anderen Bands wie The New Order oder Destroy All Monsters.

In jungen Jahren...

In jungen Jahren...

Ron nahm später einige Stücke für den Kinofilm Velvet Goldmine, eine cineastische Rückbesinnung auf Glamrock, zusammen mit Mudhoneys Mark Arm, Minutemen’s Mike Watt, Sonic Youth’s Thurston Moore und Steve Shelley auf.

2000 fingen Ron mit Mike Watt und seinem Bruder Scott als die Neuen Stooges an shows zu soielen. Nachdem auch Iggy das sah, entschieden sich die vier sich wieder wiederzuvereinigen.

Die Stooges spielten ihre ersten Shows seit ihrer Auflösung 1974, und veröffentlichten noch ein neues Album namens The Wierdness, das hier bei Dorfdisco, trotz dass es nicht ganz die sehr hohen Erwartungen erfüllen konnte, sehr gut ankam.

Ron verkörperte zusammen mit sein Bruder Scott Asheton wie kein Zweiter den Inbegriff des “Real Cool Time” im Rock. Die letzte Berliner Show der Stooges fand im Sommer an der Zitadelle Spandau statt.

myspace.com/ron_asheton

www.myspace.com/iggyandthestooges



Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: