Spandau Ballet Reunion


Februar 20th, 2009 | 1 Kommentar ...  

Spandau Ballet Reunion

Von

Darauf hat die Welt gewartet: Nach Simon und Garfunkel, The Police und Take That überlegen nun auch Spandau Ballet sich zu reformieren.

Die Band trennte sich nachdem Gitarrist/Bassist und Songwriter Gary und Martin Kemp von Teilen der Band über 1 Million Pfund an Lizenzeinnahmen verklagt wurde. Nun sollen die Differenzen beigelegt werden, und laut Manager Steve Dagger nicht nur ein nostalgischer Neuaufguss, sondern ein “fresh slant on what Spandau Ballet are about” werden.

Den hat die Band sicher nötig, hatte sich die Band doch nach einem Berlin Besuch nach dem mitlerweile geschlossenen alliierten Militärgefängnis, der Zitadelle in Spandau benannt.

Seitdem schlagen die Spekulationen ins Kraut, verschiedene Quellen berichten von einem einmaligen 4 Millionen Dollar Angebot aus Las Vegas, andere sprechen von einer geplanten Welt Tournee.

1979 von modebegeisterten Londonern Arbeiterkids in Islington gegründet, gehörte die Band jener New Romantic Bewegung an, die gelangweilt von Punk um den Mode-und Kunststudenten Steve Strange (Visage / Fade to Grey) entstand.

Im Londoner Club Blitz wurden Spandau Ballet neben Steve Strange und Duran Duran federführend für jene elitäre Ansammlung von Posern, bei der sich “die Bibel des alternativen Rocks”, die New Yorker Trouser Press fragte, ob Spandau Ballet ihren eigenen Mist auch hören?

Ihre Singles (Pleasure / True) hielten sich in den 80ern über 90 Wochen in den deutschen Charts, und bildeten unter anderem den Soundtrack für “Popper”, die laut Wikipedia die “ersten originär deutschen Jugendkultur in Westdeutschland und West-Berlin” sein wollen, und von Hamburger Schulen ausging.

Sie sind “älter, fetter und ärmer” geworden, alles Gründe nachzusehen ob die “alte Magie” noch wirkt, wird Spandau Ballets früherer Chysalis Labelchef Roy Eldridge von der britischen Presse zitiert.

Die Wiedervereinigung soll nächsten Monat auf einer üppigen Einführungsparty auf dem Zweite Weltkrieg Kriegsschiff HMS Belfast gefeiert werden, auf der die Band schon ihre Premiere vor über 30 Jahren abhielt.



Kommentare / Comments:

  1.  
    1. headliner  

    oh ja, fürs nächste Berlin Festival!