Samavayo planen großes Dankeschön


November 22nd, 2008 | 3 Kommentare ...  

Samavayo planen großes Dankeschön
Rocken gut : Samavayo Foto: Os.

Von

Die Berliner Rockband Samavayo, die dieses Jahr den Coca Cola Soundwave Wettbewerb gewonnen hat, planen am 20. Dezember eine große Dankeschön Party mit vier weiteren Bands, u.a. Mr. Virgin and his Love Army, die den zweiten Platz belegten, Subroad, Everblame sowie ein paar “Special Guests”.

Die Band will sich “für die Unterstützung seitens der Fans und Community bedanken, außerdem gibts einfach ne fette Party mit mehr als 4 Bands und Konzerten im Kato Berlin” heisst es, Karten sollte man sich vielleicht schon vorher sichern.

Als Special Guests erwartet man auch die Coca Cola Musikexperten Caroline Frey (Volkswagen Soundfoundation Jury, Uncle Sallys und Motor.de Chefredakteurin), dahinter Eric Landmann (Entdecker und Manager der Beatsteaks), Ken Jebsen (Ken FM), Linus Volkmann (Intro), Niels Anderson (Oktober Promotion), Oliver Plöger (WDR 1Live) sowei Thorsten Groß (Rolling Stone), die sich (alle) “dem Duktus des Massengeschmacks noch nicht hingegeben haben” (Coca Cola Promo).

Gut, bei der Auswahl an Bewerbern hätte man auf die drei Gewinner Bands auch alleine kommen können, sogar in derselben Reihenfolge, mit zwei weiteren Plätzen für die Emos auf Speed Breathalyzers vielleicht, die sich aber mitlerweile aufgelöst haben -schade, und ähh, die Science Fiction Army haben so was DEVO trifft SYPH oder Man or Astroman mäßiges, das ist ebensowenig nicht zu verachten wie Songtitel namens Hot Dog oder I Will Survive!

Für Samavayo freuts uns aber, und wir wünschen den Stonern nachträglich alles Gute für die Zukunft und ein Wiedersehen demnächst wohl im deutschen Medienkosmos!

www.samavayo.com
www.myspace.com/samavayo
www.myspace.com/mrvirginandhislovearmy
www.myspace.com/thebreathalyzers
www.myspace.com/sciencefictionarmy



Kommentare / Comments:

  1.  
    1. Horst  

    Ich fasse es einfach nicht: Einerseits sich in einer Tour über das verfickte Musik-Business aufregen, was eben so arbeitet wie es im Kapitalismus üblich ist und andererseits dann Coca-Cola-Scheiss-Dreck hier supporten?

    Alles irgendwie unglaubwürdig und wirr!

  2.  
    2. Oliver  

    Samavayo sind noch ok, und wer die Ironie nicht begriffen hat..naja. Die Frage ist eher ob ohne Sponsoren noch geht. Und bitte die Sprache etwas mäßigen, mein Lieber Anonym!

  3.  
    3. geroge orwell  

    stimmt.. diese blöde industrie.. übrall is sie.. soll sich verpissen. ich schreibe das weil ich zb als nutzer des internets echt glaubwüdig bleiben möchte. ok das is ein abfallprodukt amerikanischr militärs.. genau wie GPS und mbilfunk, digital , cd player und das alles .. aber ihr wisst doch was ich meine. ich bin voll anders und 100% neutral. ausserdem bin ich konsequent. war ich immer schon. ich geh zb nicht zu konzerten wo mehr als 3 leute sind. is doch mainstream.

    peace.

%d Bloggern gefällt das: