Recht auf Stadt: Künstler gegen Hamburg-Marketing


Künstlerinitiative gegen die „totale Inwertsetzung“ Hamburgs formiert sich

Oktober 15th, 2009 | 0 Kommentare ...  

Recht auf Stadt: Künstler gegen Hamburg-Marketing

Von

Hamburg wehrt sich. Das von eifrigen Bloggern etwas voreilig veröffentlichte „Manifest”, unter anderem von Ted Gaier (u. a. Goldene Zitronen) verfaßt (Dorfdisco berichtete), deutete nur den Startschuss für eine Initiative an, mit der sich Hamburger Künstler und Kulturschaffende gegen die Marketingkonzepte ihrer Heimatstadt wenden. Unter dem Motto „Recht auf Stadt” sagen sie „Uns reichts:” Man wolle sich „keine neuen Büro-Appartment-Komplexe, Kreativimmobilien und coole Maisonette-Eigentumswohnungen mehr vor die Nase setzen” lassen, Hamburg sei keine „Investoren-City”. Die Initiative der Kulturschaffenden solidarisiert sich mit den Menschen, die sich gegen die fortschreitende Umstrukturierung von oben, die Gentrifizierung und die „totalen Inwertsetzung ihrer Nachbarschaften” wehren und ihnen ihre eigenen Visionen entgegensetzt.

Zu den Initiatoren gehören neben Ted Gaier u. a. der Musiker Pascal Fühlbrügge, die Journalisten Christoph Twickel und Tina Petersen sowie der Clubbetreiber Tino Hanekamp. Man hoffe auf 100, 200 weitere Unterschriften von Hamburger Künstlern, bevor man das Manifest Ende Oktober auf einer Pressekonferenz offiziell vorstellen wolle, so Twickel. Bis dahin soll es auch eine eigene Webseite geben.

Am 30. Oktober veranstaltet Hanekamp in seinem Club „Übel und Gefährlich” eine Benefizgala, die auf die Mißstände aufmerksam machen soll. Dort werden diverse renommierte Hamburger Musiker und Bands auftreten werden, u.a. Die Sterne, 1000 Robota, Kettcar (akustisch), Gisbert zu Knyphausen, Juri Gagarin, Schwabinggrad Ballett, Kiss Kiss Club und Zoran Zupanic.

Der Erlös soll an verschiedene Initiativen gehen, die ihre eigenen Vorstellungen von der Stadtentwicklung in Hamburg umsetzen wollen.

RECHT AUF STADT BENEFIZGALA
Fr. 30. Oktober 21 Uhr, Uebel & Gefaehrlich, Hamburg, 14 Euro



Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: