Pushin too Hard: Sky Saxon im Roten Salon


Oktober 20th, 2008 | 0 Kommentare ...  

Pushin too Hard: Sky Saxon im Roten Salon
Sky Sunlight Saxon, 2008

Von

Sky ‘Sunlight’ Saxon, Sänger der legendären amerikanischen 60s Garageband The Seeds (Can’t seem to make you mine, Pushin too Hard), ist nach sechsjähriger Bühnenabstinenz wieder in Europa zu sehen und gastiert am 14. November im Roten Salon. Unterstützt wird er durch die deutsche Beat-Band Redondo Beat aus Freigericht, Hessen.

Sky Saxon gehörte mit seiner Band The Seeds zu der Speerspitze des amerikanischen 60s Garagenrocks. Ihre zweite Single ‘Pushin too Hard’ stieg als erste Garagerock Platte in die amerikanischen Top 40 ein und wurde später mit The Rock and Roll Hall of Fame’s 500 Songs that Shaped Rock and Roll geehrt.

Die Originalbesetzung der Seeds bricht nach vier Jahren auseinander. Sky überlebt alle Musik-Trends, gründet im Laufe der darauf folgenden Jahre mehrere Bands mit denen er insgesamt 21 Platten aufnimmt, und erweitert seinen Künstlernamen zu Sky Saxon Sunlight.

Auf der vorliegenden Tour wird Saxon von der deutschen Beatband Redondo Beat unterstützt. Die Band, die in deutschen Landen einen weitreichenden Ruf genießt, wird wiederum von dem Brand New Love Affairs Bassisten Scott Rogers unterstützt.

Als Supportact spielt die Berliner 60s Garagebeat Band The Magnificent Brotherhood.



Kommentare sind geschlossen.