Neues Beatport 4.0 Interface


Januar 15th, 2009 | 0 Kommentare ...  

Neues Beatport 4.0 Interface

Von

Die Downloadplattform für elektronische Musik Beatport hat sich einen neues Inteface gegeben und gleichzeitig die innere Server-Architektur verbessert. Damit soll ein verbessertes Usererlebnis beim Kauf und Verwalten von MP3-Dateien gewährleistet werden.

Das neu entworfene Beatport beinhaltet unter anderem ein optimiertes Userinteface, welches mit vielen Neuerungen aufwartet. So wird es verbesserte Filter für den Inhalt, in das MP3-File eingearbeitete Album Artworks, eine verbesserte Audio Qualität von 64 kbps auf 96 kbps, eine vereinfachte Navigation und ein verbessertes “My Beatport” mit mehr Erinnerungsfunktionen, mit denen man seine gewählten Tracks besser organisieren kann.

Auch soll die Beatport Applikation an sich nun schneller arbeiten, weil die Last auf mehr lokale Computer verteilt werden soll und so die interne Beatport Serverstruktur entlastet wird.

Die neuen und teilweise schon beeindruckenden Features werden unter www.thenewbeatport.com demonstriert. Dort wird man zunächst durch ein langes Intro geführt, das die Aufmerksamkeit auf “fünf Sinne” eines auf ein Röntgenskelett reduzierten User einschwört, das mit im Web 2.0 typischen Beatport-grün gehaltenen Beatportthemen z.B. Kabel im Finger, vernetzt wird.

Interessant auch wie oft und welche bekannten Artists in der Demonstration vorkommen. Wir haben einmal aufgepasst und sind dabei mehrmals über so bekannte Namen wie Allen Allien, BPitch, Paul Kalkbrenner, Justice, Sven Väth, Extrawelt, Jamie Lidell und natürlich auch Richie Hawtin gestolpert. Auch wird der demonstrative Kaufpreis eines Vorgangs mit $69.21 – $139.85 angegeben.

Beatport wird sein neues, “The New Beatport” am Mittwoch, den 21 Januar starten.

www.thenewbeatport.com



Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: