Legendäres Groupie Sable Starr tot


April 23rd, 2009 | 0 Kommentare ...  

Legendäres Groupie Sable Starr tot
Sable Starr

Von

Sable Starr, legendäres 70er Jahre Groupie, verstarb letzten Freitag an Krebs. Obwohl ihr Tod noch nicht offiziell verkündet wurde, schreiben dies ihr nah stehende Freunde im Internet.

Die traurige Nachricht erfuhren viele über Legs McNeils Facebook Seite, der ihren Tod als Erster nach einer Email von Sable Starrs nahen Bekannten Phillipe Marcade bekannt gab. Marcade schrieb, dass Sable letzten Freitag in ihrem Schlaf an den Folgen von Krebs gestorben sei.

Sable wurde 1958 (oder 1959-je nachdem) als Sable Shields in Palos Verdes geboren, und galt bald als die ungekrönte Königin einer neuen Generation von Groupies. Starr hing in Rodney Bingenheimer’s English Disco oder dem Wiskey A Gogo ab,  wo sie alle bekannten Musiker zu der Zeit kennenlernte. Ihren Ruf als “Supergroupie” erhielt sie nach Gerüchten, dass sie Affären mit Musikern wie Keith Richards, David Bowie, Jimmy Page, Richard Hell, Ron Asheton, Scott Asheton, und Iggy Pop hatte, letztern im Alter von 13 Jahren. Ihre bekannteste Romanze aber war die mit Johnny Thunders von den New York Dolls.

In den 70ern zog sie mit Thunders nach New York, kehrte aber bald wieder nach Los Angeles zurück. Ihre unglückliche Beziehung wurde von Iggy Pop in seinem Song Look Away beschrieben.

Sable Starr

Sable Starr

In Please Kill Me, der wahren Geschichte des Punk, gab Bebe Buell zu Protokoll, “Jeder Rockstar, der nach L.A. kam, wollte die beiden (Sable Starr und Laurie Maddox) unbedingt kennen lernen. Und nicht umgekehrt. Es gab eben ganz bestimmte Leute, die man kennen lernen musste, wenn man in L.A. war.”

Über Starrs Tod schreibt Buell auf ihrer Facebook Seite:

She has several brain tumors- small ones. It was too late to do anything once she found out. She was not alone- she had her BF and her daughter. Her attitude was good and she went peacefully. Just went to sleep on Friday night- April 17th- and never woke up.

Sable lebte zuletzt mit ihren beiden Kindern in Nevada. Auf einer Fanseite wird Sable mit den Worten zitiert:

It was so hard to talk about things. My life has been so normal for the last 20 years….its was fun. Although, when I left the scene, I left it for good.”

Ohne Leute wie Sable Starr wäre die Rock Geschichte bestimmt halb so glamourös. R.I.P. Sable Starr.



Kommentare sind geschlossen.