Keine Songs: Lou Reeds Metal Machine Trio Tour abgesagt


September 29th, 2009 | 0 Kommentare ...  

Keine Songs: Lou Reeds Metal Machine Trio Tour abgesagt
Lou Reed - Selbstportrait

Von

Wie seine Londoner Agentur “Primary Talent International” zum Wochenende mitteilte, hat Lou Reed aus “extremen persönlichen Gründen” die erste Europa-Tournee seiner neu gegründeten Band Metal Machine Trio abgesagt.

Laut Agentur bedauert Reed die Absage und hofft, die Tournee zu einem späteren Zeitpunkt nachholen zu können. Von der Absage betroffen ist auch der Auftritt am 11. Oktober in der Volksbühne im Prater Berlin. Gekaufte Tickets werden gebührenfrei rückerstattet.

Mhm… schade eigentlich, hätte man für viel Geld doch keine Songs bekommen. Wir erinnern uns: nach dem Zerfall der Velvet Underground ging es Reed schlecht. Er brauchte Geld. Da kommt Baby Dowie und spendiert ihm ein bischen Produktion, und heraus kommt Transformer mit dem Hit Walk on the Wild Side. Einhergehend mit dem Erfolg aber kommen auch Termine und Verpflichtungen, auf die Reed dann doch nicht so Bock hat. Die nächste Platte hieß Berlin, und war eine etwas langweiligere Junkie-Oper, und die darauf folgende Metal Machine Music, ein Album das aus vier langen Gitarrenfeedbacks besteht – sonst nichts.

Befördert von in-allem-etwas-hochkulturelles-findene Kritiker avancierte Metal Machine Music bald zu einer markanten musikhistorischen Schnittstelle an einer jener frühen ästhetischen Kreuzungen, von der aus die Routen in Richtung Industrial, Noise und Ambient Music führen (Pressetext). Für manch anderen markiert Metal Machine Music nichts als Kaiser Reeds neue Kleider, also reiner Bluff eines zynischen Egozentrinkers.

Oder um mit Lester Bangs berühmten Worten zu sprechen: Wenn man morgens mit dem schlimmsten kater seines Lebens aufwacht, ist Metal Machine Music die beste Medizin. Denn wenn man das erste Mal aufsteht, ist man immer noch so im Arsch (soll heißen, besoffen), dass es noch gar nicht richtig wehtut, also sollte man sofort dieses Album auflegen, und zwar nicht nur, um den Kopf klar zu kriegen, sondern auch, um sich darauf vorzubereiten, was der Rest des Tages so mit sich bringt. (Lester Bangs in Psychotic Reactions and Carburetor Dung, The Greatest Album Ever Made)



Kommentare sind geschlossen.