Ich und mein Staubsauger _ die Lesung


November 16th, 2009 | 1 Kommentar ...  

Ich und mein Staubsauger _ die Lesung

Von

Berlin, Mitte der 80er Jahre: Künstler wie Nick Cave, Blixa Bargeld und viele andere verdienen sich ihre ersten Sporen. Das Loft bietet Musikenthusiasten mehrmals pro Woche Independant-Bands aus aller Welt, die Toten Hosen gehen noch mit eigenem VW-Bulli auf Tour und das RISIKO erlebt seine besten Jahre.

Am 1.September 1986 erscheint die erste Ausgabe von “Ich und mein Staubsauger” unter anderem mit Beiträgen von Max Goldt, Anne und Trevor Wilson und Heiner Timm. Helge Birkelbach steuert in der Folge die meisten Front-Cover bei.

Umgangssprachlich geschrieben erscheint das Fanzine nach englischem Vorbild monatlich im Fotokopieformat zum Preis von DM 1,30 und wird bald in einschlägigen Szenekneipen zum Verkauf angeboten. Als Magazin von Fans für Fans werden Themen aus Musik, Kultur und Politik behandelt. Nach zwei Jahren erscheint mit Nr. 25 die letzte Ausgabe vom “Staubsauger” für DM 2,-

Die gedruckte komplette vollständige unzensierte Ausgabe des gesamten phänomenalen Fanzines “Ich und mein Staubsauger” aus den 80er Jahren kann im Literaturarchiv Marbach eingesehen werden.

Nach über zwanzigjährigem Wachkoma verabschiedete sich das Berliner Fanzine aus den 80er Jahren am 29. September 2009 endgültig mit einer ersten, exklusiven Lesung in der Schillingbar von seinen Anhängern.

Eine zweite Lesung von und mit Anne Wilson und Tom Scheutzlich findet am Dienstag, den 24. November in der Schillingbar, Weserstr. 9 statt. Passend dazu gibt es zeitnahe Musik (von Punk bis Rock und Pop). Ein Muss für Berliner Szene und 80er Jahre die hards!

http://staubsauger.gesindel.org



Kommentare / Comments:

  1.  
    1. joedoe  

    ditte waren die zeiten: http://staubsauger.gesindel.org/10/superstars.html