Don’t want to know if it is Sonntag!


Grant Hart (ex-Hüsker Dü) am 21.11. im King Kong Club

November 16th, 2010 | 0 Kommentare ...  

Don’t want to know if it is Sonntag!

Von Benjamin Cries

Das dürfen sich alle Liebhaber des Indie- und Punkrock aber sowas von im Kalender anstreichen:

Grant Hart, der Mitbegründer von Hüsker Dü, spielt am 21.11.2010 in Berlin – und hat sich dafür den hübschen King Kong Club in Mitte ausgeschaut.

Der Film zurück: 1978 gründeten Grant Hart (dr), Bob Mould (git) und Greg Norton (bs) eine der einflussreichsten Bands der 80er Jahre: Hüsker Dü. Das Experiment, die Schroffheit und Dynamik des frühen Hardcore mit hübschem Melodiegut à la Byrds oder Beatles zu verbinden, gelang – und vielleicht nie mehr so gut seitdem, jedenfalls nie mehr so wegweisend.

Das Songwriting besorgten von Mould und Hart – vielleicht schrieb Mould mehr der heimlichen „Hits“, Hart aber die größeren; ich sage nur „Don’t want to know if you are lonely“ und möchte keinen Widerspruch hören.

Nach der Auflösung veröffentlichte Grant Hart zunächst Solowerke auf dem legendären SST-Label. Er gründete Nova Mob und nahm zwei Alben – darunter das famose „Last Days of Pompeji“ – auf. Danach kam das Solo-Album Ecce Homo 1996 auf den Markt, dem 1999 das leider nicht auf voller Länge überzeugende „Good News for Modern Man“ folgte. 2009 bescherte – nach mehr als einer Dekade – das Solo-Album “Hot Wax”. Im Herbst 2010 folgte das Compilation-Album “Oeuvrevue” mit raren Tracks und nun die Europatour.

Machen wir uns nichts vor: Hübscher wäre natürlich nur die längst überfälllige Hüsker-Reunion. Wo olle Bob Mould ja mittlerweile jährlich Veröffentlichungen ‘raushaut und tourt, in Sachen Inspiration aber durchaus mal schwächelt. Anyway: freuen wir uns erstmal auf Grant Hart.

Wenn das nichts ist, zum Wochenendausklang…

www.king-kong-klub.de



Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: