Berlinale: Rowland S. Howard Dokumentation “Autoluminescent” abgelehnt


Januar 16th, 2012 | 1 Kommentar ...  

Berlinale: Rowland S. Howard Dokumentation “Autoluminescent” abgelehnt

Von

Die Dokumentation über den Gitarristen der einflussreichen australischen Postpunk Band The Birthday Party Rowland S. Howard “Autoluminescent” wird nicht auf der Berlinale gezeigt werden. Das bestätigte heute der Regisseur des Films Richard Lowenstein.

Obwohl der Film laut Berlinale Leitung bis zum Schluß in der engeren Auswahl des Panorama Programms gelistet war, wurde er am Ende dann doch nicht genommen.

Der am 30. Dezember 2009 verstorbene Gitarrist zählte schon zu Lebzeiten zu den einflussreichsten Musikern Australiens. Schon mit 16 schrieb er mit Shivers eine der bedeutendsten Songs australischer Musikgeschichte.  Später trat er der Gruppe The Birthday Party um Sänger Nick Cave bei, und prägte mit seinem Gitarrenspiel den Sound der Band entscheidend mit. Nach dem Split der Gruppe spielte Howard noch lange in verschiedenen anderen Bands, unter anderem seiner eigenen Band These Immortal Souls und Crime and the City Solution, mit der er auch im Wim Wenders Film Der Himmel über Berlin zu sehen war.

Howard veröffentlichte später noch zwei Solo Cds Teenage Snuff Film (1999) und Pop Crimes (2009), beide erhielten Top Kritiken aus aller Welt.

Schon vor Rowlands Tod begannen Überlegungen einer filmischen Würdigung. In “Autoluminescent” kommen zahlreiche Weggefährten zu Wort, unter anderem Nick Cave, Mick Harvey, Lydia Lunch, Bobby Gillespie, Thurston Moore, Henry Rollins und viele Freunde aus Melbourne, besonders seine langjährige Freundin und Bandkollegin Genevieve McGuckin.

Die Dokumentation die im September 2011 in Melbourne Premiere hatte wirkt sehr dicht und nah dran an Rowlands Leben und auch Scheitern. Rowland selbst wollte keine verklärende Rückschau, sondern nur schonungslose Charakterisierungen seiner Person.

Die Aufnahmen zu dem Film entstanden in Melbourne, London, Berlin, Prag und New York.

http://autoluminescent.com

http://rowland-s-howard.com



Kommentare / Comments:

  1.  
    1. SenatvonWestBerlin  

    Entspricht wohl nicht dem neuen (von Süd/Westdeutschen Yuppies und Hipsterstudenten dominierten) achsotollen Berlin(Schein)Bild ;-) Aber das hat hat sich eh schon lange abgezeichnet. Zu spät. Alles gut solange sich das Antlitz von RSH nicht in den Glasfassaden der neuen Mitte spiegelt, könnte ja irritieren!

%d Bloggern gefällt das: