Sitcom Warriors


Dezember 15th, 2000 | 0 Kommentare ...  

Sitcom Warriors
Sitcom Warriors, Live in der Kule Photos © Dorfdisco 2000

Von

Jetzt besteht die Dorfdisco in Berlin auch nicht nur aus alten Westsäcken, sondern macht sich auf die Suche nach den neuesten Protagonisten von Rock in Mitte – oder wie man es immer nennen mag.

Fündig wurden wir schnell bei Ran Huber und seiner hervorragend eingestellten Am Start Konzertreihe am 9.12. in der Kule, zu der ursprünglich Locust Fudge mit Dirk “Schneider” Dresselhaus und Christopher “Krite” Uhe auch schon fast wieder “olle Akademiker Punksachen” planten. Dann kam aber alles anders. Dirk musste leider absagen und siehe da, die Sitcom Warriors bestiegen als Ersatz die Bühne…

Die Warriors fingen als 4-köpfige Beatband an, in einer Zeit, in der mit Begriffen wie Lo-Fi und Post Rock nur um sich geworfen wurde. Die vier Berliner Jonas, Clemens, Hannes und Sebastian, die sich die Frage, warum Gitarrenrock denn tot sei und wie man ihn denn wiederbeleben kann, nie gestellt hatten, wurden ergänzt durch Ran, und es fiel ihnen auf, daß es für die angebliche Wiederbelebung des Gitarrenrock keiner großen Anstrengung und keiner Anabolikaüberdosis bedarf, sondern im Gegenteil einer neuen Berliner Lässigkeit oder auch MODERN CITY COOLNESS, wie sie ihren Musikstil gerne nennen.

Ran Huber, Sitcom Warriors. Pic Dorfdisco 2000

Ran Huber, Sitcom Warriors. Pic Dorfdisco 2000

Das heißt, wer The Fall, Lou Reed und Jonathan Richman schon immer mal zusammen sehen wollte, aber weiß, dass das nie passieren wird, hat die Chance mit den Berliner Sitcom Warriors der glücklichste Mensch zu werden.

Die Sitties, wie sie sich manchmal auch nennen, haben einen Song dem Sampler des Berliner “Fucky-Labels” (von Hausmusik vertrieben) beigesteuert, auf dem sie demnächst eine Platte herausbringen werden. Aufgenommen, abgemischt und produziert von Schneider TM.

Titel wie ‘Party in East Berlin‘ oder ‘She Rocks‘ sind dabei recht typisch für die Band, die ihre musikalischen Wurzeln u.a. bei Velvet Underground, den Stooges oder Modern Lovers, aber auch bei the Fall oder Beat Happening findet. Sollte die CD irgendwann herauskommen, so werden wie sie hier auch besprechen. Bis dahin können wir nur empfehlen einen guten Geschmack mit auf das nächste Konzert der Warriors zu tragen.



Kommentare sind geschlossen.