V.A. – Harbour Boat Trips 01 – Copenhagen, mixed by Trentemoeller


(HFN Music 01, VÖ: 22.05.2009)

Mai 29th, 2009 | 0 Kommentare ...  

V.A. – Harbour Boat Trips 01 – Copenhagen, mixed by Trentemoeller

Von

Einen Mix der ganz besonderen Art liefert der dänische Produzent und Dj Anders Trentemoeller ab. Harbour Boat Trips 01 markiert den Start einer von nun an regelmäßigen Reihe zur akustischen Begleitung des Daseins am Rande des Wassers. In mehr oder weniger konstanten Abständen werden in den Hafenstädten der Welt beheimatete Musiker für diese Veröffentlichungsreihe ihre ganz persönlichen, prägenden Lieblingssongs kompilieren.

Den Anfang macht Trentemoeller aus Kopenhagen. Zu Beginn überwiegen harmonische, träumerische Songs von Gravenhurst und Emiliana Torrini, bevor er einen Bogen spannt zu eher wavig – rockigen Tönen von The Brian Jonestown Massacre, Beach House und Suicide, um im Anschluß die Ausfahrt in Richtung Elektronik mit den ebenfalls dänischen The Raveonettes, einer (guten!) The Jesus and Mary Chain Clone Band, zu nehmen. Selbige sind hier mit Aly, walk with me im electroclashigen Nic Endo Remix vertreten. Die größte Überraschung stellt sicher die gewagte und gewonnene Coverversion des Joy Division Klassikers She’s lost Control dar, eine Kollaberation zwischen Trentemoeller und eben jenen Raveonettes, die gemeinsam diesen unsterblich – großartigen Song noch einmal für die Darkwave Disse aufpolieren.

Dazwischen gibt es allerlei magisches, düsteres, kraftvolles und pulsierendes zu entdecken. Man merkt dem Mix Trentmoellers Sorgfalt bei der Trackauswahl und den persönlichen Bezug zu eben jenen Stücken unmittelbar an. Für mich im Mai eine herausragende Veröffentlichung, welche das etwas festgefahrene und abgenutzte Konzept des DJ Mixes im CD – Format neu zu beleben vermag.

Tracklist:

1. Grouper – Heavy Water/I`D Rather Be Sleeping
2. Gravenhurst – I Turn My Face To The Forest Floor
3. Emiliana Torrini – Lifesaver
4.  Somersault-I got you on Tape
5. Beach House – Gila
6. The Brian Jonestown Massacre – Anenome
7. The Raveonettes – Aly, Walk With Me (Nic Endo Remix)
8. The Hypothetical Prophets (Proroky) -Back To The Burner
9. Suicide – Cheree
10. Muscleheads – Phosphorescence
11. David Garcet – Confi Dence (New Wave Rmx)
12. Rennie Foster – Devil`S Water
13. Caribou – Melody Day (Four Tet Remix)
14. The Raveonettes/Trentemoller – She`S Lost Control
15. A Place To Bury Strangers – I Know I`Ll See You
16. Suicide – Ghost Rider
17. Khan – Fantômes
18. Trentemoller – Vamp (Live Edit)
19. Two Lone Swordsmen – Kamanda`S Response
20. Copenhagen Collective – Copenhagen (Trentemoller Edit Mix)
21. Soft Cell – Tainted Love

www.anderstrentemoller.com



Kommentare sind geschlossen.