Till the Morninglight – Leave Home (Staatsakt / Indigo)


August 5th, 2007 | 0 Kommentare ...  

Till the Morninglight – Leave Home (Staatsakt / Indigo)

Von

Das beiläufig Stimmigste was Staatsakt bisher herausgebracht hat kommt von Till Kober alias Till the Morninglight. Sein Debut Album Leave Home fließt durch erholsame Ausgeglichenheit und akustischer Herzlichkeit eines Working-Class Heroes, was man im vom Glamour umkämpften Berlin gut finden muss. Anfangs ein paar pickige Akustikgitarrentracks, die mit der ruhigen Stimme und dem Tempo eines 24 Std. Tages vertraut machen, gesellen sich später ein paar bekanntere Figuren der jüngeren Berliner Szene hinzu, allem voran Ramin Bijan von den Türen, Rob Reliant von den benachbarten Say Highs, sowie Julia Wilton, deren hübsche Stimme hier so gar nicht nach Bierbeben klingt. Mit sparsamem Klavier, Bass, Drums und beatleligem Satzgesang verstärkt entpuppt sich Till auch noch vertraut tanzbar, ohne auf der Schmalzschwarte auszurutschen. Einzig die durchgängig gleichbleibende Tonlage schmälert etwas die Vorstellung einer hügeligen Landschaft, aber ein weiter Horizont tut es ja auch, vor allem dann, wenn es von den Möglichkeiten ein neues Leben anzufangen handelt. Dafür wünschen wir ihm weiterhin diese ehrliche Haut, wie auch viele gute Freunde zum Essen!

myspace.com/tillthemorninglightmusic

www.staatsakt.de



Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: