The Things – Some Kind of Kick


from Nicotine Records/Torpedo Ride Records / 26.1.2009

Januar 4th, 2009 | 0 Kommentare ...  

The Things – Some Kind of Kick

Von

Das The Things Debut Some Kind of Kick (nicht die gleichnamige Band von Lobotomy 2003) beinhaltet 14 Killer-Tunes Sleazy Rock’n’Roll für alle, die es mit The Cramps oder besser The Chrome Cranks (wer kennt die noch?) halten – für sie gibt es hier den neuen, heissen geilen Totenkopfscheiss.

Sänger Neilo Thing brüllt wie lange niemand mehr, und klingt tatsächlich so wie Anfang der 80er alle klingen wollten. Der Sound, ein Hammond Orgel getränkter, bassig tanzbarer Psychorock aus der Geisterbahn, wie Conrad Standish Fucked Up, orientiert sich an 50er Motorradpunkbands wie The Count Five vielleicht und 70er Lederjackenglam. Dagegen sind die Horrors schon ein bischen – nett.

Wie sie haben auch The Things sich einen klassischen Titel der Cramps umgedreht als Albumtitel genommen. Die CD kommt im Januar und enthält auch ihre Vorgänger Single Set Me Free, und wird später noch über Torpedo Ride als Vinyl veröffentlicht. Auf ihrer MySpace erzählen sie überdies eine charmante Geschichte darüber wie sie im März 08 zu ihren Aufnahmen für eine Woche in Berlin umherirrten, mit allen typischen Konsequenzen. Sehr lustig nachzulesen. Wir hätten euch schon gemanagt! Auf dem Cover übrigens liegen sie in irgendeiner Schlachthaus oder Toilette oder sowas. Ein Muss für alle Bassy-Bang Bang-White Trash-Cortina Bob DJs.

www.myspace.com/thethings



Kommentare sind geschlossen.