The Horrors – Shadazz (10″)


Dezember 2nd, 2008 | 0 Kommentare ...  

The Horrors – Shadazz (10″)

Von

So ist mal wieder eine Platte an uns vorbei gegegangen, die schleunigst nachgeholt werden muss. Worum gehts? Alan Vega wird 70, und deswegen veröffentlicht Blast First Petite, ein kleiner Blast First Mute Ableger, eine stattliche Serie 10″, auf denen sich so Namen wie Bruce Springsteen (wer hätte das gedacht), Lydia Lunch, Peaches, Primal Scream, Sunn O))), Panasonic, The Klaxons, Julian Cope, Liars, Spiritualized, Grinderman, Gavin Friday und David Ball – letztere nächstes Jahr- die Klinke in die Hand geben, und einem ihrer alten Helden Suicide mit jeweils einem Song covern, eh, ihre Referenz erweisen.

Das taten auch The Horrors, deren Shadazz als erste 10″ schon im Oktober veröffentlicht wurde, und ich sage das nicht weil dies die erste Single der Londoner Cartoongrufties seit ihrem Debut Strange House ist, sondern weil Shadazz (ich höre da immer She dies), eines der aussergewöhnlichen Suicide Tracks unter all den aussergewöhnlichen Suicide Tracks eigentlich nicht nachspielbar ist, zumindest nicht so, als dass man es sich als gelungen vorstellen könnte. Tut es aber, ausgerechnet die Horrors Version schafft es die entscheidenen Eckpunkte des Songs mit Drummaschine, dubbigen Drums, Synth und halliger Gitarre neu zu zeichnen, dass es klingt wie in einem Vogelhaus im Botanischen Garten. Faris knödelt dazu passend nicht alberne Vega Vocals, über die Alan trotzdem beeindruckt lächeln dürfte.

Horrors lang erwartete zweite LP soll im März nächsten Jahres auf XL erscheinen. Wir warten…

www.blastfirstpetite.com

www.myspace.com/blastfirstp



Kommentare sind geschlossen.