Serena Maneesh – Abyss in B Minor


(VÖ: 23.3.2010 / 4AD)

März 27th, 2010 | 0 Kommentare ...  

Serena Maneesh – Abyss in B Minor

Von

Die Labels sind pleite, aber es gibt umso mehr Musik und Bands die sich abheben, vielleicht abheben müssen, und daher mehr als erwartbar interessante Produktionen abliefern. Wie zum Beispiel Serena Maneesh aus Oslo, deren Album am 23 März erschien. Was diese Band einzigartig macht ist ihre total verspult, sphärisch leichter, und dann aber wieder teilweise schräg, fast falsch gespielter Rock. Rock deshalb, weil die Rythmussektion Schlagzeug und Bass tief unten arbeitet, während die Leadintrumente und Effekte sich oben breit machen. Das ist gut, wenn so gut gemacht wie bei Maneesh!

Ein -wie ich zunächst dachte- süsslicher Popsong mit weiblichen Gesang mit angezogenem Drive wie I Just Want To see Your Face, das aus einem verzerrten Groove aufwacht und gegen Ende wiederum seltsam abrupt verschwindet, so wie dieser Satz hier. Zwischen Noise und No-Noise wird verhandelt, angenehm abwegig und erdig abgeflogen, in jedem Fall so gegensätzlich, wie wir es ausser vielleicht den Liars von keiner anderen Band zur Zeit hören.

Extended Galactic Dreaming nennen sie es, hier kann man ihr zweites Album mal komplett vorhören:

http://www.myspace.com/serenamaneesh
http://www.serena-maneesh.com



Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: