Isolee – October Nightingale


(Diynamic 023, VÖ : 03.03.2009)

März 23rd, 2009 | 0 Kommentare ...  

Isolee – October Nightingale

Von

Es gibt nicht viele Produzenten, die konstant hochwertigen Stoff abliefern. Die Zeiten ändern sich, die Sounds ändern sich und auch das Publikum obliegt dem Wandel, besitzt aber immer noch den Willen zum ultimativen Rave, wenn auch mit veränderten Vorzeichen.

Isolee ist spätestens seit seinem Sommerhit Beau mot Plage aus dem Jahre 1999 eine felsenfeste Instanz, fest verschraubt an der fiebrigen Schnittstelle zwischen Techno und House. Jene Nummer ist bis heute ein Knaller seiner exzellenten Livesets und zirkuliert nach wie vor jedes Wochenende auf den Plattentellern zahlreicher Clubs über den gesamten Globus verteilt.

In den letzten Jahren nahm Raiko Müller etwas den Fuß vom Gaspedal und konzentrierte sich mehr auf Remixaufträge denn auf eigene Releases.
Ein derart brachiales Ding wie dieses katapultiert ihn aber direkt an die Spitze zurück.

Die A1, October, ist so zielgerichtet wie auch ausufernd. Das Sounddesign mit seiner wummernden Schubkraft ist durchaus altmodisch, aber in einem positiven Kontext. Auf solche simpel anmutenden Eingaben warten andere ein halbes Leben lang. Techno mit Seele, der kurz stehen bleibt, sich um den hochgesteckten Parameter dreht um dann ohne direkte Überspitzung einen subtilen Höhepunkt zu erlangen.

A Nightingale macht auf der B Seite genau an dieser Stelle weiter. Eine Tonmodulation, die ganz sicher keine musikalische Untermalung zum Frühlingserwachen ist. Völlig unerwartet nimmt der Track dann plötzlich Anlauf und blitzt auf, trocken, bretternd, durchaus vom feinsten.

Tolle Platte, die bei jedem Durchgang lässiger klingt. Zu Hause als auch im DJ – Set wird man in einen ungezwungenen Zustand der Aufmerksamkeit versetzt.
Beide Stücke sind im Original Mix vertreten, machen Lust auf mehr und sind für hoffentlich kommende Remixe geradezu prädestiniert.

www.isolee.de

www.diynamic.com



Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: