Fagget Fairys – Feed the Horse


( Music for Dreams, VÖ:28.08.2009 )

August 26th, 2009 | 0 Kommentare ...  

Fagget Fairys – Feed the Horse

Von

Elena Carla Cosovic und Carla Camilla Hjor aus Dänemark sind nicht nur privat ein Paar, sondern auch das derzeitige Lieblingsduo der Blogosphäre. Ihr DJ/Producer Projekt Fagget Fairys wirbelte schon vor dem Erscheinen des nun vorliegenden Debutalbums Feed the Horse reichlich Staub auf.

Nach einer Debut EP und einigen Compilationbeiträgen, unter anderem auf dem vielbeachteten Sound of Copenhagen Sampler im vergangenen Jahr, geben die Beiden dem Pferdchen reichlich Zucker. Das hier versammelte Stilpotpourri klingt ganz anders als unterkühlt und niemals tief wie tausend Meter unter Wasser. Naheliegende musikalische Assoziationen, welche man mit der Hauptstadt Dänemarks unweigerlich in Verbindung bringt, verschwinden schon nach drei Sekunden des ersten Songs vor dem inneren Auge.

Der Titeltrack ist ein durchschlagendes Dancefloor-Brett mit schlichten Ohrwurmqualitäten. Das Grundgerüst der gesamten Platte steht auf derartig massiven Stelzen, dass es nicht verwundert über die Länge der neun Tracks kaum eine Atempause ausmachen zu können. Aufgenommen in New York, kommt Feed the Horse in Sachen stilistischer Vielfalt locker dem Big Apple gleich und mixt sich kreuz und quer durch beliebt-bekannte Zutaten aus Miami Bass, Hip Hop, Dancehall und Electro. Vollsynthetische Bässe wabern intensiv und haben ihre Lektion bei einigen schon wieder in Vergessenheit geratenen, hierzulande kaum beachteten UK-Grime und Dubstep Platten mehr als deutlich gelernt.

Wer mit Amanda Blank, Santigold, Yo Majesty oder dem Debut von M.I.A etwas anfangen kann, darf hier bedenkenlos zugreifen. Als Anspieltip nenne ich das beeindruckend starke, mit Lyrics in bosnischer Sprache versehene Oci, welches den Kauf dieser Sommerplatte auch für sonst eher Ethno- und Balkanbeats abgeneigte Menschen wie mich locker rechtfertigt. Aber bitte schnell, denn der Sommerschluss steht kurz bevor.

Ob die Fagget Fairys zwingend nachlegen können und eine adäquate Waffe für die kälteren Zeiten des Lebens finden, bleibt erstmal abzuwarten.

www.myspace.com/faggetfairys



Kommentare sind geschlossen.