Autokratz – Down & Out in Paris & London


VÖ : 19.09.2008

November 8th, 2008 | 0 Kommentare ...  

Autokratz – Down & Out in Paris & London

Von

Daft Punks work is never over. Die Franzosen mit den interessanten Masken brachten mit ihrem epochalen Debüt im Jahre 1997 jede Menge Indie Kids zum tanzen und sorgten für eine Heerschar von Nachahmern. Auch das englische Duo Autokratz hat seine Lektion damals mehr als deutlich gelernt und legt nun sein erstes Album vor. Auf Down and Out in Paris and London dominieren abgehackte Beats, eingängige Rythmen und allzu drängende Songstrukturen. Die Platte unterscheidet sich nicht großartig von jedem anderen der zahlreichen Releases auf Kitsune oder Ed Banger in den letzten Jahren. Der Anspruch von Autokratz mag sein, das System in seinen Grundfesten zu erschüttern. Doch diese Unerbittlichkeit wirkt aufgesetzt und statisch im direkten Vergleich mit ihren großen Vorbildern. Nur der letzte Track Hearts kann mich mit seiner unbekümmerten Schönheit überzeugen. Das Entwicklungspotential dieses Movements ist spätestens seit dem Charterfolg von Justice ausgeschöpft und lässt die Autokraten daher nicht gerade als der hellste aller Sterne scheinen. Wird aber vielleicht auch deshalb gerade als der Geheimtipp in den einschlägigen Clubs behandelt.

www.myspace.com/autokratz



Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: